Das Jesus Video (von Andreas Eschbach)

Hörbuch-Cover: Das Jesus Video (von Andreas Eschbach)

Hörbuch-Cover

Ein Video von Jesus Christus, die katholische Kirche würde wahrscheinlich alles tun, um dieses in die Finger zu bekommen. Aber auch andere Personen und Institutionen sind an dem Video interessiert und so einsteht in Israel eine spannende Hetzjagd.

Auf den ersten Blick erscheint die Story sehr skurril, entpuppt sich jedoch als fantastische Idee, aus der eine fantastische Geschichte hätte entstehen können. Leider wird diese durch eine sehr schablonenhafte Charakterdarstellung mit den üblichen Klischees abgeschwächt. Zudem entsteht an einigen Stellen des Buches der Eindruck, dass das Buch gezielt in die Länge gezogen wurde, lesenswert ist es jedoch trotzdem.

Diese leicht gekürzte Hörbuchfassung wird von Matthias Koeberlin vorgetragen. Dies macht er zum Teil sehr theatralische und da ich ihn als Hauptdarsteller in der TV-Umsetzung des Buches katastrophal empfand, hatte ich so meine Probleme mit ihm und bin sicherlich auch etwas negativ voreingenommen.

Weitere Informationen über Buch und Autor, sowie eine Möglichkeit zum Kauf dieses Hörbuches, erhält man bei Amazon.de.

Bewertung

Geschichte:4 Stars (4 / 5)
Sprecher:2 Stars (2 / 5)
Durchschnitt:3 Stars (3 / 5)

Weitersagen heißt unterstützen!

Über Jay F Kay

Jay ist Musiker und currywurstsüchtiger Keksliebhaber mit starkem Hang zu Social Media. Als Analogue Native in einer digitalen Welt bloggt er auf it’s a hoomygumb über das Reisen, Events, Essen & Trinken, Gadgets und andere Lifestyle-Themen. Man findet ihn zudem bei Twitter, Facebook und Google+.

Eine Antwort für Das Jesus Video (von Andreas Eschbach)

  1. Pingback: Der Jesus-Deal (von Andreas Eschbach) › Bücher und so...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder für sonstige Zwecke genutzt. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Sollte der Kommentar nach dem Abschicken nicht gleich erscheinen, dann wurde dieser in die Moderationsliste verschoben und wartet auf Freischaltung. Übrigens, wenn du einen persönlichen Avatar in deinen Kommentaren sehen möchtest, dann solltest du dich bei Gravatar registrieren.