Schumann’s Bar (von Charles Schumann)

Buch-Cover: Schumann's Bar (von Charles Schumann)

Buch-Cover

Seit über zwei Jahrzehnten bekannt als unverzichtbares Nachschlagewerk für gute Drinks, detaillierte Waren- und Cocktailkunde, sowie Tipps zur Barausstattung. Nicht nur für die Privatbar, sondern auch für den Profi.

„The Artistery of Mixing Drinks“ ist nicht nur aus meiner Sicht die Bibel der Barkultur und das Standardwerk für jeden der sich mit Cocktails beschäftigt. Ich war selbst lange Zeit als Barkeeper tätig und habe viele Bücher über Cocktail- und Barrezepte gelesen, aber keines bringt die Rezepte so auf den Punkt, gibt hilfreiche Tipps die funktionieren und hilft herrliche Cocktails zu kreieren, wie Charles Schumanns American Bar.

Nicht nur mein uneingeschränkter Tipp: Dieses Buch gehört als Grundausstattung in jede Bar und man sollte regelmäßig darin schmökern. Nichts ist für den Genießer schlimmer, als ein verhunzter Cocktail. Hält man sich an die enthaltenen Rezepturen und Tipps, dann klappt es auch mit den richtig guten Drinks – und mit etwas Übung irgendwann auch mit Eigenkreationen.

Weitere Informationen über Buch und Autor, sowie eine Möglichkeit zum Kauf dieses Buches, erhält man bei Amazon.de.

Bewertung

Rezepte:5 Stars (5 / 5)
Gestaltung:5 Stars (5 / 5)
Durchschnitt:5 Stars (5 / 5)

Weitersagen heißt unterstützen!

Über Jay F Kay

Jay ist Musiker und currywurstsüchtiger Keksliebhaber mit starkem Hang zu Social Media. Als Analogue Native in einer digitalen Welt bloggt er auf it’s a hoomygumb über das Reisen, Events, Essen & Trinken, Gadgets und andere Lifestyle-Themen. Man findet ihn zudem bei Twitter, Facebook und Google+.

Eine Antwort für Schumann’s Bar (von Charles Schumann)

  1. Pingback: Wenn schon Cocktail, dann bitte richtig! › it's a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder für sonstige Zwecke genutzt. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Sollte der Kommentar nach dem Abschicken nicht gleich erscheinen, dann wurde dieser in die Moderationsliste verschoben und wartet auf Freischaltung. Übrigens, wenn du einen persönlichen Avatar in deinen Kommentaren sehen möchtest, dann solltest du dich bei Gravatar registrieren.