Blackout: Morgen ist es zu spät (von Marc Elsberg)

Hörbuch-Cover: Blackout (von Marc Elsberg)

Hörbuch-Cover

Die Stromnetze in Europa brechen zusammen und es herrscht der totale Blackout. Eine Person erkennt das Problem, aber niemand hört ihr zu und die Angelegenheit eskaliert.

Die Story ist nicht wirklich utopisch, denn wer sich mit Stromnetzen auskennt, merkt sehr schnell, dass hier sehr gut recherchiert wurde. Das Problem des beschriebenen totalen Blackouts könnte heutzutage durchaus eintreffen, inklusiver aller unschönen menschlichen Nebeneffekte um das pure Überleben, sowie die Arroganz der Verantwortlichen. Insgesamt ist die Geschichte spannend und gut geschrieben, hat jedoch einige Schwächen. Vor allem gegen Ende wird man den Verdacht nicht los, dass der Autor zu einem schnellen Schluss gezwungen wurde und sich für ein zu einfaches bzw. sehr unwahrscheinlichen Verursacherverhaltens entschieden hat.

Das ungekürzte Hörbuch wird recht gut von Steffen Groth vorgetragen, allerdings sollte er die Spielerei mit den verschiedenen Akzenten lassen, denn dies kann unter Umständen mehr verwirren und teilweise auch nerven.

Weitere Informationen über Buch und Autor, sowie eine Möglichkeit zum Kauf dieses Hörbuches, erhält man bei Amazon.de.

Bewertung

Geschichte:4 Stars (4 / 5)
Sprecher:4 Stars (4 / 5)
Durchschnitt:4 Stars (4 / 5)

Weitersagen heißt unterstützen!

Über Jay F Kay

Jay ist Musiker und currywurstsüchtiger Keksliebhaber mit starkem Hang zu Social Media. Als Analogue Native in einer digitalen Welt bloggt er auf it’s a hoomygumb über das Reisen, Events, Essen & Trinken, Gadgets und andere Lifestyle-Themen. Man findet ihn zudem bei Twitter, Facebook und Google+.

Eine Antwort für Blackout: Morgen ist es zu spät (von Marc Elsberg)

  1. Pingback: Das stromlose Weihnachtsabenteuer in Tuttlingen › it's a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder für sonstige Zwecke genutzt. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Sollte der Kommentar nach dem Abschicken nicht gleich erscheinen, dann wurde dieser in die Moderationsliste verschoben und wartet auf Freischaltung. Übrigens, wenn du einen persönlichen Avatar in deinen Kommentaren sehen möchtest, dann solltest du dich bei Gravatar registrieren.